Die Geschichte wiederholt sich nicht, sie hat sich nie geändert: Wir werden von Schildbürgern regiert.

Es ist der sprichwörtliche rote Faden der sich durch sämtliche Themen zieht. Egal worum es geht, überall tauchen, Zombies gleich, gewisse Personen auf, die der Meinung sind, dass „bisherige Aktionen“ nicht zu den „gewünschten Resultaten“ führten und nun endlich „etwas unternommen“ werden müsse um auch die letzten „Uneinsichtigen“ zu beseitigen. Dies könnte „nur mit Verboten“ bewerkstelligt werden, hört man da und dass „endlich etwas getan“ werden müsse. Ich finde es erstaunlich, dass gerade Parteien, die sich in aller Öffentlichkeit mit Worten wie „Toleranz“, „Freiheit“ und „Offenheit“ schmücken, in Wirklichkeit die intolerantesten und verbohrtesten Verbotsfetischisten sind, die eigentlich nur noch von ihrem sozialistischen Vorgänger – der NSDAP – übertroffen werden. Toleranz und Offenheit gilt scheinbar nur für das was ins Dogma des Parteibuches passt, alles andere wird mit aller Härte ausradiert und der Pöbel frisst es, weil man dieses Gesindel auch noch für glaubwürdig hält, nur weil ein paar Fetzen Eloquenz und eine Hipsterfrisur sowas wie Kompetenz suggerieren sollen. Der heutige Sozialismus schaffte es den „Neountermenschen“ zu erschaffen: es sind „Uneinsichtige“ die „immer noch nichts gelernt“ hätten und die müssten jetzt eben zum Wohle der Allgemeinheit und für mehr „Sicherheit“ in den sauren Apfel beißen.

Bei Talkshows sieht man dann die Wohltäter der Menschheit, die mit hassverzerrten Fratzen lauthals durcheinanderblöken und ein Verbot von „Killerspielen“ fordern und dass sie sowas nicht spielen müssen um zu wissen, wie gefährlich dieser Schund sei, man müsse ja kein „Baum im Regenwald sein um zu wissen, dass es da Bäume gäbe“. Selbstverständlich will man sein Leben unter Zwang von solch liebenswerten Herrschaften gestalten lassen, ein Narr wäre man da ja, dünke man anders und bestünde auf sein per Grundgesetz verbrieftes Recht sein Leben selbstbestimmt zu führen. Wir sind also mündig genug wählen zu gehen, uns bei der Bundeswehr zu verpflichten und dann für eine dekadente Elite in fremden Ländern Zivilisten zu ermorden um den Nachschub an Rohstoffen zu sichern, aber nicht reif genug einen Egoshooter zu spielen, weil der „Gewalt fördern“ würde? Ein lobotomiertes Pferd könnte reifere Entscheidungen fällen, als Qualitätspolitiker, die erst verbieten und dann denken.

Alleine schon bei der Sicherheit frage ich mich, wessen Sicherheit damit gemeint ist, denn egal welche Verbote in letzter Zeit erlassen wurden, sei es das Verbot von Einhandmessern, Butterflymessern, Wurfsternen, Elektroschockern oder was auch immer, es wurde irgendwie nicht anders als es vorher war, denn Gewaltverbrecher halten sich eben nicht an Verbote und der rechtschaffene Bürger schaut in die Röhre. Die ganzen Gewaltopfer werden sich herzlich für diese völlig neue Definition von Sicherheit bedanken, ebenso die Gewaltverbrecher, die sich nun wirklich über mehr Sicherheit am „Arbeitsplatz“ freuen können.

Nun sind es die pösen Feuerwaffen, die es zu bannen gilt und sowohl Darth Schober als auch sein Mentor Imperator Grafe sind unisono der Meinung, dass nur ein Verbot supi viel Sicherheit bringt, dann gäbe es endlich wieder statt Anschrei´n Sunshine.

Die Einzigen, die sich gerade gegen den Strom dieser unsäglichen Heuchelei stellen, sind Teile der FDP und der Piraten. Während die Piraten scheinbar schon seit geraumer Zeit von Rot unterwandert werden, geht man gegen die FDP weit weniger subtil vor, denn wo einerseits per Gesetz noch Bürger dazu gezwungen werden die bizarrsten Sexualpraktiken zu tolerieren, ja gut zu finden (die Grünen spielen gerade mit dem Gedanken Inzest zu legalisieren, vermutlich weil sie dann durch die potentiell daraus resultierenden Erbschäden mit ihrem hausgemachten Wahnsinn nichtmehr so auffallen, jedenfalls steht jetzt schon fest: wer das nicht gut findet ist ein Nazi, intolerant oder gar „uneinsichtig“), hetzt man gegen Westerwelle, weil er ja das Außenbild Deutschlands schädigen könnte, wenn er sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekennt, dann aber Gespräche mit Vertretern der Palästinenser führen will – HÄ? Hab ich was verpasst? Was will man denn am Ansehen dieser Gagarepublik noch schädigen? Die Welt lacht sich doch jetzt schon schlapp, wenn in Nürnberg Kenneichen verboten werden sollen, die N-SU darstellen – als ob das in 10 Jahren noch irgendwen kratzt. Merkel´s Mund hat nicht nur frappierende Ähnlichkeit mit dem Inventar der Augsburger Puppenkiste, es kommen auch keine wirklich besseren Entscheidungen heraus. So gesehen ist es doch angesichts dieses Haufens dilletantischer Schwätzer egal, ob bei einem Außenminister die Liebe durch den Magen oder durch den Darm geht, aber will man die FDP mit Westerwelle denunzieren, schiebt man mal kurz die Toleranz zur Seite und holt sich ein paar BILD-Opfer ins Boot, die für ein wenig Sensationshetze – man verzeihe mir dieses Wortspiel – jeden Schwanz lutschen.

Angesichts solcher Mitbürger wünscht man sich die gute alte Zeit zurück, als man noch mit Steinen auf Nagetiere warf, wenn man hungrig war, aber da fand in der Höhle auch schon eine soziale Umverteilung der Güter statt und der größte Schreihals mit der dicksten Keule bekam die besten Fleischbrocken und deshalb war es in dessen Augen auch sinnvoll anderen Neandertalern nur kleinere oder keine Keulen zu erlauben, auch wenn sie diese nur für sportliche Zwecke verwendeten.

So gesehen: Im Westen nichts Neues.

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Geschichte wiederholt sich nicht, sie hat sich nie geändert: Wir werden von Schildbürgern regiert.

  1. JanCux sagt:

    Da capo !

  2. Medizinmann sagt:

    Das ist das Beste was ich seit immer im Netz gelesen habe. Bleib böse und immer feste drauf.

  3. Wundervoll! Weiter so und immer feste drauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s