Oink, oink, Motherfuckers

Die Grünen nannten sich jüngst in bester Neusprechmanier „linkslibertär“ ohne wirklich verstanden zu haben, dass Libertäre eben gerade weder links noch rechts noch sonstwas sind.
Dieser verzweifelte Trieb sich mit fremden Federn zu schmücken, ist evident für diese Partei: nach der Wahlschlappe der FDP waren die Grünen ja urplötzlich „liberal“.

Würde sich eine Freiheitsbewegung gründen, die sich „Die bildungsfernen Schweineficker“ nennt, wären die Grünen vermutlich die Ersten, die behaupten, die bildungsfernsten Schweineficker überhaupt zu sein, nur um irgendwelche pubertätsgeschädigten Sinnsucher vor den Karren zu spannen.

Auch ohne diese fiktive Freiheitsbewegung lässt sich bei den Grünen jedoch bereits eine gewisse Tendenz erahnen.

Cat Snail2

Advertisements

2 Kommentare zu “Oink, oink, Motherfuckers

  1. JanCux sagt:

    Genau so isses mein Lieber, ganz genauso !!!
    Wenn ich so nachdenke, kann man als Normalbürger nur noch durchladen und abdrücken……………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s