Können bewaffnete, ausgebildete Bürger einen Anschlag verhindern?

Waffen - Waffenbesitzer - Waffenrecht

Verhindern vermutlich nicht – aber sie können ihn vielleicht verkürzen und beenden, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird.

Bei augengeradeaus.net gibt es in der Kommentarspalte eine recht hitzige Diskussion in der ein paar sehr gute, sauber aufgeführte Argumente auftauchen. Viel Text aber auch sehr lesenswert:

http://augengeradeaus.net/2015/01/waffen-wie-beim-anschlag-auf-charlie-hebdo-offensichtlich-kein-problem/

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

3 Kommentare zu “Können bewaffnete, ausgebildete Bürger einen Anschlag verhindern?

  1. Per sagt:

    Vielleicht ein wenig oT, aber nicht ganz:
    Heute Morgen hörte ich im Radio von einer, wie’s die Amis nennen, Home Invasion in Fürth. Jetzt geht’s also auch bei uns los.
    Hier der Zeitungsbericht: http://www.nordbayern.de/region/fuerth/raububerfall-trio-bedroht-frauen-und-baby-mit-schusswaffe-1.4144046
    In Amerika dürfen’s Waffen haben um sich zu wehren. Wir dürfen warten, bis die Polizei kommt und die weißen Linien zieht.

    PS: Wie konnte dieses Trio eigentlich Waffen dabei haben? Ist doch verboten bei uns. Oder hatten die einen Waffenschein?

    • Mich wundert dabei auch, dass ja dank des übermächtigen nationalen Waffenregisters dieser Fall eigentlich in Sekundenbruchteilen hätte aufgeklärt werden müssen.
      Waren die Waffen gar illegal und halten sich Gewaltverbrecher womöglich nicht an das Gesetz?
      Da müsste man mal einen Parteiausschuss gründen.

      • Per sagt:

        Gute Idee! Wichtig wäre auch, ob beim BKA eine Statistik existiert, wieviel Prozent der Gewaltverbrecher sich an Gesetze halten und an welche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s