Zensur mit verdeckten Mitteln – Dieter Hallervorden über seine eigenen Erfahrungen

Die Propagandaschau

kenfmWer Ken Jebsens Interview mit Dieter Hallervorden noch nicht gesehen hat, sollte am Wochenende mal reinschauen. Hallervorden steht für einen Teil überdurchschnittlich interessierter und auch überdurchschnittlich informierter Bürger, denen zwar dämmert, dass was grundsätzlich faul ist im Staate, aber denen das ganze Ausmaß der Desinformation und Meinungsmache noch nicht bewusst ist.

Aus seiner eigenen Erfahrung weiß Hallervorden zum Beispiel über die „verdeckte“ Zensur beim Sender SAT1 zu berichten, für den er Anfang der 90er Jahre die „Spottschau“ schrieb und moderierte. Im Interview mit Jebsen erzählt der Kabarettist, dass man ihm erklärte, kein Kohl und keine katholische Kirche!, dann könne sein Vertrag verlängert werden.

KenFM_Hallervorden_Sat1 Bild anklicken, Direktsprung zum Ausschnitt auf YouTube!

Nun war und ist SAT1 ein Privatsender, der zensieren, lügen und politische Propaganda verbreiten kann, bis ihm die Zuschauer weglaufen, denn er lebt von Werbeeinnahmen. Ein Publikum, das der CDU und der katholischen Kirche zugetan…

Ursprünglichen Post anzeigen 193 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s