WBK weg wegen Facebook-Posts

Katja Triebel

Heute wurde ich auf diesen Blogartikel aufmerksam gemacht:

Widerruf einer waffenrechtlichen Erlaubnis wegen Äußerungen in sozialen Netzwerken

cropped-hintergrund_jagdrecht_konkret_lupe.jpgAuch Äußerungen in sozialen Netzwerken können den Widerruf einer waffenrechtlichen Erlaubnis begründen.

Dies entschied der Verwaltungsgerichtshof Bayern.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.542 weitere Wörter

Advertisements

4 Kommentare zu “WBK weg wegen Facebook-Posts

  1. Torsten sagt:

    Kopfschütteln und ungläubiges Staunen. Ist das noch ein Rechtsstaat? Nächstes Jahr bei BTW richtig wählen….

    • Antonio Margheriti sagt:

      … und welche Partei ist die richtige? Ausser den leider nahezu in der Versenkung verschwundenen Piraten gibt es eigentlich nur eine einzige Partei, die schon immer offen hinter uns LWB steht, uns in der Vergangenheit noch nicht in den Rücken gefallen ist und die auch nicht mit einem „E-Mail-Gate“ belastet ist. Leider wird diese aber als „Partei der Besserverdienenden“ missverstanden (oder diffamiert?).

      • Die Piraten stehen keineswegs mehr hinter uns. Es gab bei diesen eine AG-Waffenrecht, die aber schon immer auf heftigen Gegenwind stieß.
        Dir Piraten sind mittlerweile nur eine weitere linksextreme Partei, die sich den üblichen linksextremen Themen verschrieb: Selbsthass, Gendermainstream und akademische Debatten ohne Sinn und Zweck.
        Die FDP ließ die Waffenbesitzer fallen wie eine heiße Kartoffel, als sie die Wahl vergeigten und derzeit gibt es nur zwei Parteien, die vorbehaltlos hinter uns stehen:
        Die PDV (Partei der Vernunft), eine libertäre Kleinpartei, die derzeit noch keinerlei Stimmgewicht hat.
        Und die AFD – von der kann man halten was man will, ich persönlich bin kein großer Freund von denen, da sie libertäre Punkte aufführen, diese dann aber teils wieder mit Etatismus ad absudrum führen.

      • Siegfried sagt:

        moin
        da solltest du mal nachlesen was die verstorbene, selbsternannte, Freiheitsikone zum Punkt Kleinwaffen in seiner Funktion als Außenminister unterzeichnet hat und wie seine Parteimitläufer dazu stehen.

        Besserverdiener, Mitläufer, Vollpfosten und auch durchaus intelligente gibt es in allen Parteien.

        Aber könnte es sein das es in einem kleineren überschaubaren Verein schneller auffällt wenn sich eine Macht und Geldgeile Klientel in den Vordergrund spielt?

        Es lebe der Manchesterliberalismus und seine Indianer vom Stamme der Yellopee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s